Faamly Food Auf die Plätzchen fertig los!

Plätzchen backen und dann natürlich besonders hübsch (und in allen Farben) verzieren, ist für Kinder beinahe so spannend, wie die Bescherung am Heiligabend. Und sie schmecken. Groß und Klein.

 

Wichtig:

 

  1. Ein gutes Rezept – das gibt es hier bei uns!
  2. Gute Zutaten – Butter, Mehl, Eier (immer in Größe M) und alles am besten Bio!
  3. Gelassenheit und ein wenig Geduld

 

Rezept 1

 

Klassische Ausstecher-Plätzchen

(etwa 35 Stück)

 

Zutaten:

 

250 g Mehl

1 TL Backpulver

60 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

1 Ei (Größe M)

125 g kalte Butter

Mehl oder Folie zum Ausrollen

 

Zubereitung:

  • Erst die trockenen Zutaten in einer Schüssel gut vermischen. Die restlichen Zutaten dazugeben und mit den Knethaken eines Handrührers verrühren, bis er krümelig ist. Die Teigkrümel mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend in Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen und ruhen lassen.
  • Im Anschluss den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
  • Währenddessen den Plätzchenteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder zwischen Folie (Frischhaltefolie z.B.) etwa 3 mm dick ausrollen. Mit beliebigen Formen Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  • Die Plätzchen jeweils auf der mittleren Schiene etwa 10-12 Minuten goldbraun backen.
  • Abkühlen lassen und mit buntem Zuckerguss und Perlen verzieren (siehe Rezept unten).

Tipp: Der sehr buttrige Teig muss zum Ausrollen gut gekühlt sein, verträgt dafür aber auch mehrfaches Ausrollen.

Sollen die Plätzchen keinen Zuckerguss bekommen, dann verquirle 1 Esslöffel Milch mit einem Eigelb, nimm dir einen Pinsel und bestreiche die Plätzchen vor dem Backen damit. So werden sie schön glänzen.

 

Variante:

 

Plätzchenteig ohne Ei

(etwa 30 Stück)

 

Zutaten:

150 g Mehl

1 Messerspitze Backpulver

50 g Puderzucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

100 g kalte Butter

Mehl oder Folie zum Ausrollen

 

Zubereitung:

  • Mehl, Backpulver, Puderzucker, Vanillezucker in eine Schüssel geben und mischen. Butter in kleinen Würfeln dazugeben und zügig zuerst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Folie wickeln und für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen und ruhen lassen.
  • Anschließend den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
  • Den Plätzchenteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder zwischen Folie etwa 5 mm dick ausrollen, mit beliebigen Formen ausstechen und die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  • Die Plätzchen auf der mittleren Schiene 10-12 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und mit buntem Zuckerguss und Perlen verzieren (siehe Rezept unten).

 

Tipp: Da der Teig ohne Ei und mit nur sehr wenig Backpulver zubereitet wird, können die Kinder ruhig von dem rohen Teig naschen. Vielleicht ist es auch eine gute Idee, einfach gleich die doppelte Menge zuzubereiten.

Vegan: Die Butter durch pflanzliche Margarine ersetzen – und schon ist der Teig vegan.

 

 

 

Rezept 2

Honigkuchen Teig zum Ausstechen
(etwa 50 Stück)

Zutaten:

250 g Akazien-Honig (flüssig)

200 g Zucker

60 g Butterschmalz

60 g Orangeat

60 g Zitronat

10 g Hirschhornsalz

600 g Mehl (Type 550)

1 TL Lebkuchengewürz

50 g Kakaopulver

1 Prise Salz

Mehl (zum Ausrollen)

etwas Milch (zum Bestreichen)

 

Zubereitung:

  • Honig, Zucker und Butterschmalz in einem Topf erhitzen und rühren, bis der Zucker vollständig geschmolzen ist.
  • Orangeat und Zitronat im Blitzhacker fein hacken.
  • Hirschhornsalz und 3 EL Wasser verrühren.
  • Mehl, Lebkuchengewürz, Kakao, Salz, Orangeat und Zitronat mischen. Aufgelöstes Hirschhornsalz und die abgekühlte Zuckermischung dazugeben. Jetzt alles zuerst mit den Knethaken des Handrührers und dann mit den Händen verkneten. Wenn der Teig zu fest ist, noch etwas Milch unterkneten. Teig abgedeckt über Nacht stehen lassen.
  • Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
  • Teig aus dem Kühlschrank nehmen und nochmals kurz mit den Händen durchkneten. Portionsweise auf etwas Mehl oder zwischen Folie 3-4 mm dick ausrollen. Plätzchen mit Formen deiner Wahl ausstechen, und auf ein (oder wenn vorhanden gleich auf mehrere) mit Backpapier ausgelegte Bleche legen.
  • Die Plätzchen dünn mit Milch bestreichen und anschließend im Ofen etwa 10-15 Minuten backen.
  • Abkühlen lassen. Verzieren siehe Rezept unten.

Tipp: Plätzchen am besten gut verschlossen in Blechdosen aufbewahren. Sie halten bis zu 4 Wochen.

Alle Teige können schon ein bis zwei Tage im Voraus vorbereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Vor dem Ausrollen den Teig etwa 15 Minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmen.

Besonders schnell und gut lässt sich der Teig im Thermomix verkneten.

 

Zuckerguss:

Zutaten:

2 EL Zitronensaft

125 g Puderzucker

Verschiedene Speisefarben

Zuckerperlen- oder streusel (zum Dekorieren)

 

Zubereitung:

  • Den gesiebten Puderzucker mit dem Zitronensaft zu einem glatten Zuckerguss verrühren. Ist der Guss zu flüssig, einfach noch etwas Puderzucker unterrühren. Und ist er zu fest, gib einfach noch ein wenig Zitronensaft dazu.
  • Zuckerguss mit ein wenig Speisefarbe verrühren, in kleine Papiertütchen oder Einweg-Spritzbeutel füllen und gut verschließen, damit er nicht trocknet.
  • Die abgekühlten Plätzchen nach Lust und Laune mit dem Zuckerguss, Zuckerperlen oder bunten Streuseln dekorieren.

Tipp: zum Spritzen von Konturen sollte der Zuckerguss sehr fest und gerade eben spritzfähig sein, damit er nicht zerläuft und schnell trocknet.

 

Kids Kitchen: Die Kinder sollen so viel wie möglich selber machen.

  • Teig kneten
  • Teig ausrollen
  • ausstechen
  • verzieren und dekorieren

 

Wenn die Kinder noch sehr klein sind, ist es gut, Sie haben den Teig bereits fertig und helfen auch beim Ausrollen.

Je einfacher die Ausstechformen, z.B. einfache Sterne, Herzen und Nikolausstiefel, desto einfacher ist es, diese mit Hilfe einer Palette auf das Backpapier zu heben und vor allem, sie vorher aus der Form zu bekommen.

Ausstechformen immer wieder in ein Schälchen mit Mehl drücken, damit der Teig nicht an ihnen kleben bleibt.

 

Die Kekse in Blechdosen aufbewahren und immer eine Lage Butterbrotpapier dazwischen legen.

Kids Kitchen: Was Kinder zum Backen brauchen können…

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sign Up

Give us a call or fill in the form below and we will contact you. We endeavor to answer all inquiries within 24 hours on business days.