Ein Tipp für schlechtes Wetter? Tischtennis. Das geht auch zu Hause.

Draußen ist es wirklich ungemütlich und keiner will grad raus? Bewegung wäre aber gut – oder auch schlichtweg nötig? Dann probiert es doch einmal mit Tischtennis. Wer jetzt die Stirn runzelt oder die Augenbrauen hochzieht, dem sei gesagt: Ja, Tischtennis geht auch indoor!

Was es nicht alles gibt 😉

Verschiedene Hersteller bieten kleine, unkomplizierte Sets an, mit denen ihr einfach ein Netz auf zum Beispiel euren Esszimmertisch montieren könnt. Kein großer Aufwand, nicht teuer (kostet um die 12-13€), und dem Tisch passiert auch nichts. Falls ihr also noch ganz begeistert von den spektakulären Bildern bei Olympia seid, könnt ihr so einfach – eben auch bei schlechtem Wetter und ohne eigene große Tischtennisplatte – loslegen. Wann immer ihr wollt. Auf- und angebaut ist das Ganze schnell, viel wegzuräumen gibt es auch nicht.

Zu Erinnerung (falls ihr es wirklich ernst meint) – so wird gezählt:

Ein Satz gilt als gewonnen, wenn ein Spieler 11 Punkte erzielt hat. Es gewinnt derjenige den Satz, der zuerst mit zwei Punkten Vorsprung führt. Haben beide bereits 10 Punkte erreicht, geht es in die Verlängerung für diesen Satz. Nach jedem Satz wechselt ihr die Seiten. Im letzten Satz gibt es den Seitenwechsel bereits, wenn einer von euch fünf Punkte erreicht. Es wird so lange gespielt, bis ein von euch zuerst drei Sätze gewonnen hat.

Na, wie sieht’s aus? Gefällt euch Tischtennis? Wann habt ihr das zuletzt gespielt?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sign Up

Give us a call or fill in the form below and we will contact you. We endeavor to answer all inquiries within 24 hours on business days.